Hausordnung

HAUSORDNUNG DER GRUNDSCHULE NORD 2016/17

Zum Schulbeginn

 

  • Hortkinder benutzen bis 7.10 Uhr den Horteingang
  • 7.20 Uhr nach dem Klingeln das Schulhaus betreten;
  • Schüler, die später mit dem Unterricht beginnen, halten sich bis zum Klingelzeichen auf dem Pausenhof auf bzw. gehen in den Hort.
  • Bei starkem Regen oder großer Kälte entscheidet die Schulleitung und der Hausmeister über den vorzeitigen Aufenthalt im unteren Flur bis zur Säule (auch die 5. u. 6. Klassen)
  • Sollte bis zum Stundenklingeln kein Lehrer bei der Klasse erscheinen, meldet sich
  • ein Schülersprecher oder Ordnungsschüler bei der Schulleitung.
  • Vorbereitungszeit einhalten – am Platz sitzen und sinnvoll nutzen!
  • Das Klassenbuch wird vom Lehrer zur 1. Stunde mitgebracht, dann von beauftragten Schülern zum Fachunterricht mitgenommen und bei Unterrichtsschluss vom Lehrer zum Lehrerzimmer gebracht.

Kleine Pausen und Hofpausen

 

  • Wir begegnen uns höflich und respektvoll.
  • Bei Raumwechsel betreten die Schüler nur mit dem Fachlehrer den Raum.
  • Während der großen Pausen halten sich die Schüler auf dem vorgesehenen Schulhof (helles Hofpflaster) und nicht in den Hauseingangsbereichen auf und beachten die Hinweise der Aufsichtslehrer bzw. -schüler. Aufsichtsschüler sind Vorbild!
  • Wenn es dreimal klingelt, z. B. wegen Regen o.ä., bleiben die Schüler mit dem Lehrer der vorhergehenden Stunde bis zum Vorklingelzeichen im Unterrichtsraum.
  • Das Werfen mit Steinen, Schneebällen und anderen Gegenständen ist zu unterlassen.
  • Nur kleinere weiche Bälle sind auf den Höfen und nur auf den ausgewiesenen Plätzen erlaubt.
  • Spielgeräte sind gegen ein Namensschild auszuleihen.
  • Sportplatz und Berg können aus Sicherheitsgründen abgesperrt sein (mit Absperrband), STOPP!!!
  • Kein Aufenthalt hinter dem Schulhaus, da keine Aufsicht!

Schulgelände und Schulhaus

  • Wir sorgen für Ordnung und Sauberkeit in unserer Schule.
  • Im Biologie/Physik-, Kunst-, Musik-, Technik- und Speiseraum sowie in der Turnhalle und dem Schulgarten gelten besondere Festlegungen und sind von allen einzuhalten.
  • Belehrung im Klassenbuch.
  • In der Turnhalle: Die Schüler dürfen die Geräte erst nach Aufforderung des Sportlehrers benutzen!
  • Wöchentlich werden pro Klasse zwei Ordnungsschüler benannt, die auf Ordnung und Sauberkeit im Unterrichtsraum achten und die Tafel säubern. (Einteilung im Klassenbuch )
  • Die Jacken bleiben in den Garderoben. Wertgegenstände sind mit in den Raum zu nehmen, bei Diebstahl wird keine Haftung übernommen. Wir sorgen gemeinsam für Ordnung in den Garderoben.
  • Schwerpunkt: Jacken bei der Mittagspause ordentlich in die Garderoben hängen.
  • Die Toiletten sind ein Ort der Hygiene, deshalb sauber verlassen.
  • Während des Unterrichtstages dürfen Schüler das Schulgelände nicht verlassen.
  • Handybenutzungsverbot! Telefonische Erreichbarkeit über das Sekretariat.
  • Das Mitbringen von Waffen und Waffen ähnlichen Gegenständen ist verboten.
  • Das Mitbringen von Rauchwaren, Alkohol und Drogen ist nicht gestattet.

Unterrichtsende und Raum verschließen!

 

  • Lehrer: alle Fenster verriegeln, das Licht ausschalten sowie Kabelanschlüsse trennen
  • Thermostate, Fenster und Rollos werden von Lehrern bzw. unter deren Aufsicht betätigt.    
  • Schüler:
  • Das Schulgelände sofort verlassen bzw. in den Hort gehen oder die AGs besuchen.
  • Zum AG Beginn wieder zur Schule kommen, wenn zwischen Unterricht und AG mehr als 20 min Zeit sind.

Fahrradbenutzung für den Schulweg liegt im Verantwortungsbereich der Eltern

 

  • Jedes Fahrrad muss betriebs- und verkehrssicher sein.
  • Alle Fahrräder sind anzuschließen!
  • Radfahren im Schulgelände ist nicht gestattet, d.h. am Tor ist abzusteigen.
  • Die Straßenverkehrsordnung ist zu beachten.

Parken

 

  • Das Befahren des Schulgeländes mit PKW ist nicht gestattet.
  • Zur Sicherheit unserer Schüler gilt Park-und Halteverbot!
  • Die Einfahrt und der Bushaltestellenbereich sind freizuhalten.

Konsequenzen bei Nichtbeachtung:

  1. Mündliche Verwarnung des Schülers durch die Aufsicht und Info an den Klassenleiter
  2. Schriftlich Auseinandersetzung mit dem Fehlverhalten durch den Schüler (1/2 Seite schreiben)
  3. und Unterschrift der Eltern
  4. Schriftliche Verwarnung des Schülers und Mitteilung an die Eltern
  5. Entsteht durch Nichtbeachtung der Hausordnung Schaden, muss der Verursacher gemeinnützige Arbeit bzw. Schadensersatz leisten! Mängel sind sofort zu melden.

Die Belehrung zur Hausordnung ist im Klassenbuch aktenkundig zu machen.